Kärcher WV 50 plus
Ausstattung91%
Handhabung91%
Akkulaufzeit90%
Preis/Leistung90%
91%Gesamtwertung

ACHTUNG: Kärcher hat ein neues Modell herausgebracht: Kärcher WV2 Plus Dieser neue Kärcher Fenstersauger ist unser Testsieger und klarer Kauftipp!

Das in den nachfolgenden Absätzen von uns näher vorgestellte Produkt hört auf den Namen WV 50 plus und wird von der deutschen Firma Kärcher hergestellt. Mit diesem Produkt testen wir nun erstmals einen Fenstersauger näher. Dementsprechend sind wir nur gespannt auf das Abschneiden dieses Modells in unserem Fenstersauger Test, sondern freuen uns auch schon auf den Test an sich. Den Testbericht finden Sie in den nachfolgenden Absätzen.

Bereits von Anfang an ist klar, dass dieses Gerät von der Firma Kärcher produziert wird. So erkennt man ein Gerät der Firma Kärcher fast immer an seiner leuchtend gelben Farbe. Neben der Farbe Gelb dominiert auch Schwarz als Farbe das äußere Erscheinungsbild des Fenstersaugers sehr. Neben den optischen Gesichtspunkten können uns allerdings auch die ersten wichtigen technischen Eckdaten überzeugen. So verfügt der WV 50 plus über eine Akkulaufzeit von knapp 20 Minuten, wodurch eigentlich fast jeder es schaffen sollte, die gesamte Fensterfläche der Wohnung oder des Hauses von beiden Seiten mit einer Akkumulatoraufladung zu reinigen. Die mit diesem Gerät gereinigte Fensterfläche entspricht ungefähr 40-60 m², was in etwa 20 Fenstern entspricht. Was direkt sehr positiv an dem Gerät auffällt, ist das geringe Gewicht des WV 50 plus Fenstersaugers der Firma Kärcher. So wiegt der gesamte Fenstersauger lediglich 700 Gramm, wodurch ein ermüdungsfreies Arbeiten und Reinigen der Fensterfronten selbst für ältere Personen problemlos möglich sein sollte. Dank des geräumigen 100 ml Schmutzwasser fassenden Behälters muss man meistens lediglich einmal nach der Reinigung aller Fenster dieses Fach entleeren. Dies spart nicht nur Zeit, sondern auch Akkumulatoraufladung. Alles in allem eine sehr überzeugende technische Darbietung, was für uns den Schluss zulässt, dass die Firma Kärcher bei diesem Produkt alles sehr gut durchdacht hat.

Ein sehr einfach zu bedienender Haushaltshelfer von Kärcher

Auch Spiegel lassen sich reinigen

Auch Spiegel lassen sich reinigen

Wenn man es selbst noch nicht erlebt, kann man es kaum glauben, wie zum einen einfach und unkompliziert das Reinigen eines Fensters mit diesem Fenstersauger ist und zum anderen, wie schnell und gut das auch noch funktioniert. Tatsächlich ist nämlich die Handhabung sehr einfach, wodurch dieses Gerät von nahezu sämtlichen Altersklassen bedient werden kann. In dem Lieferumfang sind bei dem WV 50 plus nicht nur der Fenstersauger an sich enthalten, sondern auch noch ein Fensterwischer. Um nun ein Fenster erfolgreich zu reinigen, bedarf es nicht viel. Zuerst sollte man sicherstellen, dass der Fenstersauger auch über eine ausreichende Akkumulatoraufladung hat. Danach befüllt man den Fensterwischer mit der Flüssigkeit, mit welcher nachher auf die Scheiben benetzt werden sollen. Dies kann Wasser sein, muss es aber nicht (nur). Man kann z. B. auch einen Glasreiniger in die Sprühflasche geben. Danach versprüht man die Flüssigkeit auf die zu reinigende Seite der gewünschten Fensterscheibe. Anschließend verreibt man mithilfe des Mikrofasertuches die Flüssigkeit auf der Fensterscheibe. Dadurch wird der Schmutz auf der Scheibe mechanisch von der Scheibe gelöst. Anschließend betätigt man den Fenstersauger und zieht die Flüssigkeit auf der Fensterscheibe ab.

Fazit: Kärcher WV 50 plus

Mit diesem Gerät konnte uns die deutsche Firma Kärcher voll und ganz überzeugen. Neben einer sehr einfachen und unproblematischen Handhabung reinigt dieser Fenstersauger jede Oberfläche aus Glas spurenfrei. Wir können diesen Fenstersauger nur jedem empfehlen!

Kärcher WV 50 plus im Angebot

Schnelle Lieferung

Kostenfreie Rückgabe

Spitzenpreis

Amazon
4.5 von 5 Sternen
3432 Bewertungen

Statt 69,99€ hier nur €

Hinterlasse eine Antwort